lektor

 

Während meiner Arbeit bei Rowohlt.Berlin habe ich vor allem das anspruchsvolle Sachbuch betreut - von der Biographie über das Debattenbuch bis hin zum historischen Panorama. Als Lektor u.a. für die Verlage Rowohlt, Siedler und Ch. Links kümmere ich mich nun schwerpunktmäßig um zeitgeschichtliche Themen. Für Auftraggeber wie die Friedrich-Ebert-Stiftung habe ich darüber hinaus auch kürzere Aufsätze und Papers lektoriert und gegebenenfalls behutsam für das jeweilige Zielpublikum angepasst.

 

Gerne helfe ich Ihnen bei Ihren Texten - sprechen Sie mich an!

droppedImage_1.jpg
droppedImage.jpg
droppedImage_2.jpg
apple.jpg
droppedImage_4.jpg
droppedImage_6.jpg
droppedImage_7.jpg
droppedImage_5.jpg
gestapo.jpg
droppedImage_3.jpg

„Oh Gott, ein neuer Lektor! Wie mag das wohl werden… Mit seiner Beharrlichkeit und sanftem Druck, aber gleichzeitig den Rücken freihaltend, mit seinem Sprachgefühl und Sinn für Dramaturgie, aber gleichzeitiger Offenheit für ein gutes Argument meinerseits, weshalb ich eine Geschichte genau so und nicht anders erzählen möchte, ist „unser“ Buch das „Umweltbuch des Jahres 2013“ geworden. Für mich als Autor ganz wichtig: Bei allen Änderungen sind es immer meine Texte geblieben – aber sie flutschten nach dem Lektorat besser. Danke, Bert Hoppe!“

Lothar Frenz, Autor von „Lonesome George“

 

 

„Die Zusammenarbeit mit Bert Hoppe an meinem Buch „1813 - Die Völkerschlacht und das Ende der alten Welt“ war eine höchst erfreuliche. Ohne ihn wäre das Buch schlechter geworden und gewiss auch weniger erfolgreich.“

Andreas Platthaus, FAZ